Vorstellungsgespräche - auch als Schüchterne souverän meistern

Vorstellungsgespräch - als Schüchterne souverän meistern

Vorstellungsgespräche können für Dich als Schüchterne eine ziemliche Herausforderung sein. Können, müssen

es aber nicht.

 

Dazu brauchen wir das Rad nicht neu erfinden, aber ein paar wichtige Strategien kann ich Dir mit auf den Weg geben. Da selbst schüchtern, stand ich natürlich auch vor so einigen Herausforderungen. Doch ich habe viel aus den einzelnen Gesprächen mitgenommen und den Ablauf bzw. die Vorbereitung auf solche Gespräche sind für Dich, als schüchterner Mensch, sehr hilfreich. Das habe ich hier mal zusammen gefasst.

Keine Angst vor Blickkontakt

mehr lesen

Du kannst auch extrovertiert? Warum Zurückhaltung (D)eine Entscheidung ist!

Du kannst auch extrovertiert? Warum Zurückhaltung (D)eine Entscheidung ist!

Wenn ich mich als schüchtern oute, sind viele überrascht. Seit einigen Jahren zeige ich mehr und mehr andere, auch extrovertiertere Seiten von mir. Da stehe ich z. B. schon mal vor einigen Menschen und halte einen Vortrag. Oder stehe auf, wenn es darum geht, dass ich mich mit meiner Meinung zeigen möchte. Mir macht es nur noch selten etwas aus, gesehen zu werden, im Mittelpunkt zu stehen.

 

Aber, ich stehe auch dazu, dass es da so Tage gibt, an denen Du mich nicht wiedererkennen würdest. Denn schüchtern bin ich eben. Das habe ich von meinen Eltern in die Wiege gelegt bekommen. Deshalb ist es immer wieder (m)eine Entscheidung, mich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch, wenn es um Kontroverses geht. Das fällt mir auch nicht gerade leicht. Denn Kritik zu bekommen, ist etwas, wovor ich durchaus noch Angst habe ...

 

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, wie ich das denn geschafft habe, meine Schüchternheit Step by Step zu überwinden? 

Du hast schon eine große Hürde überwunden? Klasse. Mal ehrlich, das soll doch nicht schon alles gewesen sein ...

mehr lesen

Wie Du Dein Äußeres für Dich arbeiten lässt und gleichzeitig innerlich wächst

Wie Du Dein Äußeres für Dich arbeiten lässt und gleichzeitig innerlich wächst

Ich werde nie vergessen, was allein mein Äußeres gebracht hat, dass ich mich innerlich stärker fühlen konnte. Ich traute mich was!

 

Da wählte ich ein auffälliges Rot, oder auch einen extrem ungewöhnlichen geschnittenen Blazer. Ich zog nicht nur anerkennende Blicke auf mich. Sondern auch neidische. Das war ich gar nicht gewöhnt. 

 

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass zurückhaltende Menschen nicht nur nicht gerne haben, dass sie beachtet werden, sondern auch, dass sie Blicke auf sich ziehen?

 

Deshalb tragen sie viel lieber gedeckte Farben. Und bloß kein auffälliges Muster. Auch nicht zu modisch. Irgendwie alles, womit sie nicht auffallen. 

 

 

Die Wirkung von Farben auf die Psyche ist bekannt. Außerdem kann sie dich wunderbar aufbauen. Denn wenn Du Dich wirklich traust Deine Persönlichkeit mit Farben, die super zu Dir passen aufzubauen, kannst Du wie Phönix aus der Asche steigen.

Blicke anderer sind Dir unangenehm, machen Dir Angst?

mehr lesen

Und jeden Tag ein bisschen mutiger - 5 aufbauende Starkmacher-Tipps

Und jeden Tag ein bisschen mutiger - 5 aufbauende Starkmacher-Tipps

Wenn Du Dich fragst, wie denn ich als schüchterne Frau es geschafft habe, meine Schüchternheit zu überwinden, dann habe ich mit diesen Artikel vielleicht etwas für Dich.

 

Du findest sicher im Internet viele viele Tipps. Und trotzdem sind meine insofern etwas anders, als dass ich Wingwave-Coach bin und weiß um die Wirkung und die Macht von Worten. Ich weiß gut, womit Du Dich selbst stärkst und was Dich schwächen kann.

 

Deshalb kommen hier 5 Tipps, mit denen Du täglich trainieren kannst. Denn Deinen "Mutmuskel" (wie das eine liebe Kollegin sagt) kannst Du tatsächlich trainieren und Deine Kompetenzen dazu. Denn weißt es doch so schön: "Man wächst mit seinen Aufgaben."

1. Mit welchen Worten/Gedanken startest Du in den Tag?

mehr lesen

Schüchtern? Introvertiert?

Schüchtern

Fühlst du Dich angesprochen, wenn über Schüchternheit gesprochen wird? Oder würdest Du dich zu den Introvertierten zählen. Vielleicht sogar beides? Oft wird das in einen Topf geworfen, wenn Menschen sich da nicht gut auskennen. Denn wenn Du schüchtern bist, leidest Du eher darunter: Angst vor Ablehnung, vor Blamage, Angst zu versagen, oder auch Angst, was andere über Dich denken oder sagen könnten. Das nennt man "soziale Ängste" und bei recht starker Ausprägung wird das auch "Soziale Phobie" genannt. Schüchtern zu sein, heißt, sich zu überwinden, seine Ängste und die Gedanken im Zaum halten zu können. Mit jeder Überwindung wächst Du, kannst stärker werden, positive Erfahrungen verbuchen. Introvertiert sein, kannst Du aber trotzdem.

Introvertiert

Introvertierte Menschen sind nicht zwangsläufig schüchtern, können es aber auch sein. Bist Du introvertiert, stehst Du nicht so gern im Mittelpunkt, brauchst den Rückzug um wieder Energie zu tanken, Du bist eher ruhig und überlässt gerne den "Lauten" das Feld. Trotzdem können Introvertierte innere Widerstände überwinden und aus sich herausgehen. Besonders in geschützten Räumen, sind sie meist gar nicht als solche zu erkennen.  Aber genau das kostet Introvertierte viel Energie, sodass sie ihren Speicher wieder auffüllen, in dem sie sich zurückziehen. Insbesondere im Beruf werden beide deshalb oft unterschätzt. Sie werden von den Rampensäuen und Lauten überspielt und geraten deshalb ungewollt in den Hintergrund. Das ist insbesondere für Schüchterne eine große Herausforderung.

Stark werden

Ich gehöre zu den Schüchternen und weiß daher so gut, was es bedeutet, sich zu überwinden. Doch mit jeder Überwindung kannst Du stärker werden! Heutzutage merkt mir kaum noch jemand an, dass ich schüchtern bin. Ich habe gelernt mich zu behaupten, mich durchzusetzen. Darüber hinaus kann ich mich sogar für andere stark machen :-) Das mache ich so gerne, dass ich mit meinem beruflichen Profil genau die richtige bin, wenn darum geht, andere darin zu begleiten, dass auch sie wachsen können. Schüchternheit lässt sich überwinden! Lass Dich nicht dadurch unterkriegen, erst recht nicht im Beruf! Dein Vorteil ist, dass schüchterne, introvertierte Menschen häufig unterschätzt werden - das kannst Du doch prima für Dich nutzen :-) Ich begleite Dich als Coach zu Deinem Ziel!