Graue Maus oder Paradiesvogel?

Was Du für Deine Außenwirkung tun kannst

Ein Statement

Mit Deiner Kleidung kannst Du ein Statement setzen. Ist nur die Frage, ob Dir das klar ist und Du das überhaupt willst? Gerade für den Beruf nicht unwichtig. Manchmal bist Du "gezwungen" und an eine gewisse Kleiderordnung gebunden. Doch darüberhinaus hast ja Du viele Möglichkeiten über Deine Kleidung zu kommunizieren. Sie hebt oder senkt Deine Ausstrahlung. Du kannst als graue Maus oder auch als Paradiesvogel rüberkommen. Natürlich gibt es noch das "Mittelmaß" etwas, was dazwischen liegt, doch womit identifizierst Du dich eher?

 


Werde bewusster ...

Ein guter Tipp, den ich Dir geben kann, werde bewusster, in dem was Du trägst im Hinblick auf die Wirkung! Manchmal ist das ja auch ganz gewollt, sich mit seiner Kleidung nicht so in den Vordergrund zu stellen . Doch, je bewusster Du in Dich hineinhorchst und in Deinen Kleiderschrank greifst, umso eher unterstreichst Du das, was Du ausstrahlen möchtest. Außerdem kannst Du gezielt Deinen Typ unterstreichen und damit positiv auffallen. Falls das aber genau die Schwierigkeit ist, weshalb du gedeckte und dunkle Farben wählst, (um ja nicht aufzufallen!) würde ich Dir ein "Spiegelbild-Coaching" empfehlen. Das, was Dir beim Anblick in den Spiegel Stress macht, wird genau herausgefiltert und mit Wingwave bearbeitet. Das kann Dir zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Je selbst_bewusster Du bist oder wirst, desto eher wirst Du strahlen wollen und auch können!

Durch Farben wirken

Es gibt Frauen, die sich stets sehr gut in Szene setzen können, weil sie genau wissen, wie sie wirken. Sie setzen Farben, Muster und Mode deshalb dem Anlass angemessen ihre Kleidung ein. Das ist Dir bestimmt schon aufgefallen, oder? Falls nicht, lohnt sich auf jeden Fall mal eine Farb- und Stilberatung. Ich habe ganz bestimmte Farben, die ich besonders mag, die mich aber nicht unbedingt leuchten lassen. Inzwischen weiß ich das und achte darauf. Du kannst Farben bewusst für Deine "Marke" einsetzen, was bedeutet, dass Du auf diese Weise gut in Erinnerung bleibst. Farben erzeugen Gefühle, dadurch, dass sie kalte oder warme Farben sind. Besonders bei Rot ist klar, dass diese Farbe meistens gewählt wird, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Setze Signale mit Deiner Farbwahl, probiere aus, was Dir steht und gefällt. Nehme bewusst wahr, wann Du damit besonders gesehen wirst!

Farben und die Psyche

Seit Langem weiß man, dass Farben einen Einfluss auf die Psyche haben. Du kannst sie z. B. nutzen, um Deine Stimmung aufzuhellen. Farben können ausgleichend, anregend oder auch harmonisierend und entspannend sein. Wähle also dementsprechend aus Deinem Kleiderschrank etwas aus, wenn Du z. B. bewirken willst, dass Du entspannte, ruhiger bleibst. Ich habe schon oft kräftige Farben dafür benutzt, meine Stimmung anzuheben. Du kannst Dir also richtig gute Laune machen, wenn Du das auch noch mit Orange oder Gelb unterstreichst. Zumindest können Farben dazu beitragen. Wenn Du das bei Deiner Kleiderwahl berücksich-tigst, kann sie vielleicht sogar an diesem Tag ganz anders ausfallen. Auf jeden Fall wirkt alles abgerundet, wenn sowohl die Farbe, als auch die Ausstrahlung und das Feeling zusammenkommen. Es könnte sehr wohl sein, dass Du alle Blicke auf Dich ziehst! Und jetzt Du!