wingwave® ist eine effektive, exakte Coaching Kurzzeitmethode. Sie ist auf viele Bereiche anwendbar.

 

Diese Methode stammt vom EMDR ist eine Weiterentwicklung von Cora-Besser-Siegmund und Harry Siegmund durch das Besser-Siegmund Institut.

 

Nicht nur das, sondern sie ist inzwischen auch wissenschaftlich untersucht und beforscht.

 

Durch das präzise Ermitteln, der Stress und Angsttrigger kannst Du schnell wieder deine innere Balance kommen.

 

Aus einer inneren Balance kannst Du wieder mehr Leistung abrufen, bist viel kreativer, fühlst dich stärker und zuversichtlicher. Motiviert und innerlich stärker kannst ganz gezielt auf deine Wünsche und Ziele hinarbeiten. 

Was heißt eigentlich "wingwave"?

Der Wortbestandteil "wing" erinnert an den Flügelschlag des Schmetterlings, der das ganze Klima verändern kann - kleine Ursache, große Wirkung. Das bedeutet gleichzeitig, das der "wing" für die große Wirkung exakt

an der richtigen Stelle ansetzen muss, damit ein optimales Ergebnis bei der Bearbeitung eines Themas erreicht werden kann. Das "wave" stellt eine Assoziation zum englischen Begriff brainwave her, was sinngemäß tolle Idee oder Gedankenblitz heißt. Diese Brainwaves werden durch das Wingwave-Coaching gezielt hervorgerufen.

 

Das führt mich genau dorthin, wo Du durch Leistungsstress oder auch Biografiestress unverarbeitete

Erlebnisse hast, die im limbischen Teil des Gehirns nicht aufgearbeitet werden konnten. Diese löse ich

mithilfe von wingwave® und den wachen REM-Phasen von außen (dem sogenannten "Winken") und

damit wird eine Synchronisation der rechten und linken Gehirnhälfte erreicht, wodurch man wieder in

Balance kommen kann. Durch das Erreichen der emotionalen Balance wird gleichzeitig auch deine Körperenergie gestärkt.  

Der Einsatz eines kinesiologischen Fingertests

Damit Du weist, ob wir auf dem richtigen Weg sind, wenn wir dein Thema bearbeiten, teste ich die Reaktion anhand des sogenannten „Myostatiktests“ ("O-Ring-Test" nach Dr. Omura abgeleitet und von H. Konzelmann modifiziert).

 

Dazu formst du mit dem Daumen und einem deiner Finger ein festes „O“. Überwiegend zeigt ein schwacher Muskeltest mentalen Stress, ein starker Muskeltest hingegen mentale Ressourcen und emotionale Sicherheit an.

 

Ist die abgefragte Emotion kein Thema mehr für dich, bleiben Daumen und Zeigefinger stabil. Den Fingertest nutze ich während des Coaching wie einen Kompass, der mir zeigt, welches Ereignis Stress macht bzw. gemacht hat. Oder, zur Stärkung von Ressourcen, wenn es einen starken Fingertest gibt.  

Die tiefe Wirkung macht's

Bin ich fündig geworden, spürst du, verbunden mit Ihren Erinnerungen, in deinen Körper hinein, wo du dazu z. B. einen Druck im Bauch, schnelleren Herzschlag o. ä. wahrnimmst. Während du deiner Erinnerung und deinen Empfindungen nachspürst, folgst du mit den Augen meinen Fingern, die ich von rechts nach links bewege, so wie es auch nachts in den REM-Phasen passiert.

 

Über die Augenbewegungen werden Emotionen und Erlebnisse so neutralisiert, dass, wie es manche Klienten beschreiben, das Erlebnis mehr in den Hintergrund rückt und sie emotional nicht mehr belastet. Plötzlich ist der Druck im Bauch weg, das Erlebnis bekommt eine Distanz und kann verkraftet werden. 

 

Dieses geniale wingwave®-Coaching ist gut erforscht und seine Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen. Ich nutze das Coaching auch zur mentalen Stärkung und zum fördern Deiner Ressourcen: STARKmacher eben.